Hersbrucker Zeitung am 01.12.16

Titel_mit_950-2

 www.henfenfeld.de - Die Internetseite der Gemeinde Henfenfeld


  


 

 

 

 

 

 

 

Hersbrucker Zeitung am 01.12.16

Bilder: Für die Hammerbachtaler Sänger war das Konzert der Schlusspunkt zu ihrem 50-jährigem Bestehen in diesem Jahr.

Die Stubenmusik ist ein Garant der leisen Töne, ein Konzert in der Kirche ist für die Saitenmusik-Gruppe immer der beste Rahmen.

(Zum Vergrößern klicken)

Bild: Johann Dechant

Adventskonzert der Fränkischen Volkstrachtengruppe „Hammerbachtal“
Die alde G’schicht, wie’s damals woar

Zu einer „Fränkischen Weihnacht“ lud die Fränkische Volkstrachtengruppe „Hammerbachtal“ in die Herz-Jesu-Kirche nach Henfenfeld ein. Texte von Hans Mehl und Beiträge der Hammerbachtaler Sänger und der Stubenmusik stimmten auf die Weihnachtszeit ein.

Nach besinnlichen Orgelklänge von Andreas Ebert begrüßte Kirchenpflegerin Ilse Klar die Gäste in der katholischen Kirche.

Emmi Scharf erzählte vom „schönsten Fest der Christenheit“ in fränkischer Mundart mit dem Text von Hans Mehl. Die Geschichte beginnt mit der Verkündigung Mariens und orientiert sich am Lukas-Evangelium. Die Herbergssuche, die Geburt Jesu im Stall, der Besuch der Hirten bis hin zum Erscheinen der heiligen drei Könige wurden fabel- und lebhaft von Emmi Scharf vorgetragen. Die Besonderheit der Geschichte: Alle Ereignisse wurden nach Franken verlegt, wo es auch entsprechende Temperaturen gibt - die passende Vorlage für die Lieder der Sänger wie „Über a Hütt’n pfeift eiskalt der Wind“.

Die Hammerbachtaler Stubenmusik sorgte mit zarten Klängen für eine feierliche Stimmung mit Menuetten und Tiroler Weisen.

Für die Hammerbachtaler Sänger haben die Auftritte in der Vorweihnachtszeit besonderen Stellenwert, weil sie passend zur Jahreszeit ein großes Repertoire haben. Sie boten Lieder wie „Auf, ihr lieben Schäfer“ oder „Ganz still ist es im Land“. Eindrucksvoll war ihr „Licht in der Nacht“, welches die gleiche Melodie wie der „Andachtsjodler“ aus dem Alpenland hat.

Das Publikum genoss ein nicht alltägliches Konzert der sanften Töne und honorierte es mit langem Beifall.

Johann Dechant

zurück

 

Linie_Unten

Impressum: © Gemeinde Henfenfeld 2016 - Alle Rechte vorbehalten - Informationen zu unserer Werbung & Nutzungsbedingungen

Linie_Unten