Hersbrucker Zeitung am 06.07.16

Titel_mit_950-2

 www.henfenfeld.de - Die Internetseite der Gemeinde Henfenfeld


  


 

 

 

 

 

 

 

Hersbrucker Zeitung am 06.07.16

(Zum Vergrößern klicken)

Bild: Johann Dechant

Kabarettprogramm des SV Henfenfeld startet voll durch
Perlinger, Heist und Lauerer kommen nach Henfenfeld

Die „schöpferische Pause“ beim SV Henfenfeld ist vorbei. Schon im Herbst verwandelt sich die Sporthalle wieder in eine Kabarettbühne. Jetzt hat der SV offiziell eine eigene Sparte Musik-Kultur, um die sich der frühere Vorsitzende Reinhold Heinrich als Leiter und sein bewährtes Team kümmert.

Mit einem Paukenschlag geht es am 15. Oktober los: Sissi Perlinger kommt ins Hammerbachtal. Mit ihrem neuen Programm „ICH BLEIB DANN MAL JUNG“ zeigt sie auf höchstem Spaßniveau, wie sich spielerische Leichtigkeit mit philosophischem Tiefgang zu einer Herz erfrischenden Show für alle Sinne verquicken lässt. Unter dem Motto „Ich leg mir mal den Schalter um...“ klopft die Perlingerin alle Aspekte des Älter Werdens auf seine positivsten Aspekte ab.

Die Kaiserin der gehobenen Lachkultur und mit Preisen überschüttete Entertainerin mit den 100 Gesichtern und 1000 Kostümen greift tief in die theatralische Schatz-Truhe und arbeitet mit allen Elementen, die die schamanische One-Woman-Show zu einem unvergesslichen Augen- und Ohrenschmaus werden lässt: Spektakuläre Kostüme, fetzige Choreografien, wunderschöne, selbst komponierte Musik, philosophischer Tiefgang und eine Gag-Dichte, die Ihresgleichen sucht.

Am 4. März 2017 kommt Hans-Joachim Heist nach Henfenfeld. Jetzt wird mancher fragen „wer ist dieser Heist?“. Kleiner Tipp: Als Gernot Hassknecht ist er als cholerischer Kommentator regelmäßig in der ZDF Nachrichtensatire „Heute-Show“ zu sehen. Aber er kann auch ganz anders: Mit seinem Programm „Noch’n Gedicht“ wird er zur Inkarnation des unvergessenen Wortkünstlers Heinz Erhardt, vor allem durch die berühmte Hornbrille und die spezielle Haltung. Wie dieser fasziniert er mit Wortspielereien, Pointen und Reimen, die verschmitzt, spitzbübisch und fantasievoll vorgetragen werden. Dieser Abend wird nicht nur eine Hommage an einen Künstler, der vor fast 40 Jahren starb, sondern ein Feuerwerk der deutschen Sprache.

Mit Toni Lauerer kommt kein Unbekannter nach Henfenfeld, er war vor einigen Jahren schon Gast. Jetzt stellt er sein neues Programm „eigentlich is wurscht“ vor. Der Künstler ist bekannt dafür, ganz alltägliche Situationen mit zahlreichen Klischees und viel Selbstironie auf die Spitze zu treiben bis kein Auge mehr trocken bleibt. Fettnäpfchen und Peinlichkeiten rückt er in das Licht der Menschlichkeit und hält den Spiegel vor, ohne den Zeigefinger zu erheben. So geht es im neuesten Live-Programm am 13. Mai 2017 wieder um das pure Leben aus der Sicht von Einem, der eigentlich nicht alt werden will.     Johann Dechant

Fotos: von den Agenturen.

Karten für Sissi Perlinger gibt es ab sofort im Geschäft Hauenstein in Henfenfeld, Tel. 09151-862990 oder in den Ticketshops der Hersbrucker Zeitung und der Pegnitzzeitung. Aufgrund der begrenzten Platzzahl sollte man schnell zugreifen!

Johann Dechant

zurück

 

Linie_Unten

Impressum: © Gemeinde Henfenfeld 2016 - Alle Rechte vorbehalten - Informationen zu unserer Werbung & Nutzungsbedingungen

Linie_Unten