Hersbrucker Zeitung am 17.05.16

Titel_mit_950-2

 www.henfenfeld.de - Die Internetseite der Gemeinde Henfenfeld


  


 

 

 

 

 

 

 

Hersbrucker Zeitung am 17.05.16

Bild: Auch der Königin der Blumen widmete Fabienne Carry ein Lied.

(Zum Vergrößern klicken)

Bild: Johann Dechant

Konzert auf Schloss Henfenfeld
Ein bunter Blumenstrauß im Konzert

Das erste Solokonzert von Fabienne Carry lockte Besuchermassen in den Roten Saal des Henfenfelder Schlosses. Es war quasi die Generalprobe für die Masterarbeit der Schweizer Sängerin, die seit drei Jahren in Hersbruck wohnt und sich an der Opernakademie dafür vorbereitete.

Denette Whitter stellte den Komponisten Robert Stolz vor, der neben unzähligen Operetten und Filmmusikstücken in seinem „opus 500“ zahlreiche Blumenlieder vertonte. Die Texte dazu stammen ausnahmslos von Bruno Hardt-Warden. Die Sopranistin, die alle Lieder ohne Notenblatt vortrug, fand in Denette Whitter eine einfühlsame Begleiterin am Flügel.

Das Programm war ein musikalischer Streifzug durch einen Blumengarten. Passend dazu war der Rote Saal mit echten Blumen dekoriert, fast alle Arten, die auch in den Liedern vorkamen.

Die Ausdrucksvielfalt der einzelnen musikalischen Gewächse stellte Fabienne Carry mit fein artikuliertem Sopran vor. Dem Publikum präsentierte die Schweizer Sängerin eine enorme Bandbreite ihres Könnens, mal melancholisch, mal euphorisch bis hin zum zackig-militärischen Lied. Wunderschön besang Carry das alpine Edelweiß bei dem „ein Sternchen vom Himmel fiel“. Weinseligkeit herrschte, als der Duft der Rebenblüte, kraftvoll vorgetragen, das Publikum zu Bravo-Rufen bewegte. Die erhabene Sonnenblume mit ihrem hohen Wuchs und strahlendem Anblick fand eine ebensolche Würdigung im Gesang. Die Mimik der Sängerin gab dem Konzert eine ganz besondere Note. Zärtlich widmete sie sich der Myrte, die einst als Symbol der Jungfräulichkeit einer Braut stand, wenn diese mit einem solchen Brautkranz vor den Altar trat.

Mit tosendem Beifall und Bravo-Rufen forderte das Publikum Zugaben. Diese erfüllte Carry nach der „Kornblume“ mit einem besonderen Lied, statt Blumen war es das „Ave Maria“, welches Robert Stolz 1934 vertont hatte.

Johann Dechant

zurück

 

Linie_Unten

Impressum: © Gemeinde Henfenfeld 2016 - Alle Rechte vorbehalten - Informationen zu unserer Werbung & Nutzungsbedingungen

Linie_Unten