Hersbrucker Zeitung am 19.04.16

Titel_mit_950-2

 www.henfenfeld.de - Die Internetseite der Gemeinde Henfenfeld


  


 

 

 

 

 

 

 

Hersbrucker Zeitung am 19.04.16

(Zum Vergrößern klicken)

Bild: Johann Dechant

Jubelkonfirmation in der Henfenfelder Nikolauskirche
Das Leben aus neuer Perspektive betrachten

Am Sonntag Jubilate trafen sich in der Henfenfelder Nikolauskirche die Jubelkonfirmanden, die vor 25, 50, 60 oder gar 65 Jahren dort konfirmiert wurden. Begleitet von Pfarrer Matthias Binder und dem Posaunenchor (Leitung Michael Bär) zog eine stattliche Gruppe in die Kirche. Mit „Freuet euch mit dem Herrn“ begrüßte der Pfarrer die Jubilare.

Für eine besonders festliche Umrahmung sorgte der liturgische Chor (Leitung Georg Schlenk). Die Redewendung „Da stehen wir doch drüber“ stellte Pfarrer Binder in den Mittelpunkt seiner Predigt. Als die damals 14jährigen vor dem Taufstein standen, ahnten sie noch nicht, was sie im Leben erwartet. Nun hat ein jeder, je nach Alter eine neue Perspektive, man sieht die Vergangenheit gelassen, man steht darüber.

Am Taufstein erhielten die Jubilare ihre Erinnerungsurkunden. Die eisernen Konfirmanden wurden am 1. April 1951 von Kirchenrat Hans Strehl eingesegnet. Er war auch am 8. April 1956 aktiv, als die heute diamantenen Jubilare am Altar standen. Die goldenen Konfirmanden erneuerten am 17. April 1966 vor Pfarrer Rudolph Ruf ihr Taufgelübde. Am 7. April 1991 standen mit Pfarrer Thomas Wrensch die silbernen Konfirmanden am Taufstein. Anni Galster sprach den Jubilaren Glückwünsche vom Kirchenvorstand aus.

Johann Dechant

zurück

 

Linie_Unten

Impressum: © Gemeinde Henfenfeld 2016 - Alle Rechte vorbehalten - Informationen zu unserer Werbung & Nutzungsbedingungen

Linie_Unten