Hersbrucker Zeitung am 29.11.16

Titel_mit_950-2

 www.henfenfeld.de - Die Internetseite der Gemeinde Henfenfeld


  


 

 

 

 

 

 

 

Hersbrucker Zeitung am 29.11.16

Bild: Die fleißigen Helfer vom VdK mit dem Vorsitzenden Helmut Zinkel (Mitte) sowie Ehrenvorsitzender Dieter Ilg (rechts) und der Kreisgeschäftsstellenführerin Elisabeth Duschner (Zweite von rechts).

(Zum Vergrößern klicken)

Bild: Johann Dechant

VdK-Familie verbrachte besinnliche Stunden
Weihnachten – ein Geschenk Gottes

HENFENFELD – Der VdK-Ortsverband Hersbruck-Henfenfeld bereitete sich mit einer besinnlichen Feier auf die Weihnachtszeit vor.

Im vollbesetzten Sportheim des SV Henfenfeld begrüßte der Ortsvorsitzende Helmut Zinkel neben vielen Ehrengästen besonders den Ehrenvorsitzenden Dieter Ilg. Einen besonderen Dank sprach er den zahlreichen Helfern aus, die zum Gelingen der Feier wesentlich beigetrugen.

MdL Norbert Dünkel freute sich über die „richtig familiäre Feier“. Er würdigte besonders das geplante attraktive Ausflugsprogramm im nächsten Jahr, in dem sich auch eine Fahrt nach München befindet. Dabei wird auch seine „Arbeitsstätte“, das Maximilianeum besucht.

Landrat Armin Kroder attestierte dem VdK ein besonderes Engagement beim sozialen Miteinander, welches auch von vielen ehrenamtlichen Helfern getragen wird. Anerkennend stellte er fest, dass der VdK Bayern mehr Mitglieder habe, als alle politischen Parteien zusammen.

Hersbrucks Bürgermeister Robert Ilg freute sich über seinen ersten Besuch einer Adventsfeier in Henfenfeld. Sein Credo: Starke Sozialverbände sind auch bei uns notwendig. Dass sich die Menschen beim VdK wohlfühlen, zeige der ständige Zuwachs der Mitglieder.

Als Vertreter des Bürgermeisters berichtete Henfenfelds 2. Bürgermeister Peter Hader von seinen Einsätzen als ehrenamtlicher Richter beim Sozialgericht. „Viele die klagen, werden vom VdK engagiert vertreten“. Er sah darin eine Notwendigkeit, sich für Schwache einzusetzen.

Hoch erfreut wurde der Besuch des Hersbrucker Christkinds Stina mit ihren Engelchen aufgenommen. Sie trug den speziellen Hersbrucker Prolog zur Eröffnung des Weihnachtsmarktes vor. Die Gedichte der Engelchen beeindruckten die Gäste.

Neben ihrer weihnachtlichen Geschichte erinnerte Pfarrerin Kathrin Klinger daran, dass nicht die Menschen Weihnachten machen, sondern dass dies ein Geschenk Gottes sei: „Genießen sie das Fest, feiern sie die Geburt Jesu“.

Für eine besondere Stimmung sorgte die Hammerbachtaler Stubenmusik mit ihren staden Weisen.

Die Kreisgeschäftsstellenführerin Elisabeth Duschner übermittelte Grüße vom Kreisvorsitzenden. Interessant waren ihr Zahlenwerk: 20000 Helfer hat der VdK in Bayern, die insgesamt 660000 Mitglieder betreuen. Aus der ehemaligen Abkürzung leitete sie den „Verband der Kämpfer“ ab, für den Solidarität und Menschlichkeit die höchsten Werte darstellen.

Zum Abschluss bedankte sie sich besonders bei den Betreuern. Für ihre Arbeit erhielten Edeltraud Koslitz, Elfriede Wittmann, Erika Brunner, Heinz Peter und Helmut Linhard Präsente.

Johann Dechant

zurück

 

Linie_Unten

Impressum: © Gemeinde Henfenfeld 2016 - Alle Rechte vorbehalten - Informationen zu unserer Werbung & Nutzungsbedingungen

Linie_Unten